FAQs

Warum macht ihr das 10.000ste Fertigprodukt?

Weil 9.990 davon weder bio, vegan noch in Mehrweg sind. Und nur ein paar sind gleichzeitig lecker und gut zu Körper und Umwelt.

Warum ist der einpott zum Aufgießen?

Wir sind große Fans von einfachen Lösungen und heißes Wasser gibt es sogar in jeder Teeküche. Ausserdem sorgen die getrockneten Zutaten dafür, dass der einpott lange haltbar und im Transport nicht so schwer ist.

Warum macht ihr das Glas nicht voll?

Bei uns ist das Glas halbvoll, damit du das heiße Wasser direkt in’s Glas gießen und direkt daraus essen kannst.

Kann ich den einpott auch unterwegs essen?

Klar! Für Einsteiger:innen: den einpott zu Hause aufgießen und ab damit auf die nächste Parkbank.
Für Fortgeschrittene: einpott, Löffel und Thermosflasche mit heißem Wasser einpacken. Mehr “to go” geht nicht.

Ist frisch nicht gesünder?

Das Gemüse wird schonend getrocknet, sodass so gut wie alle Nährstoffe erhalten bleiben.
Protipp für mehr Frische und Nährstoffe: topp den einpott mit frisch gekeimten Sprossen oder selbst gepflückten Wildkräutern.

Warum ist der einpott nicht eingekocht?

Weil wir mit unseren etwas anderen Rezepturen (Hafer meets Kartoffel) neue Geschmacks- und Kauerlebnisse bieten wollen.
Und weil wir die überraschenden Farbexplosionen beim Aufgießen feiern!

Was haben denn Haferflocken im einpott verloren?

Wir haben Haferflocken bisher als morgendliches, gesundes Fast Food gefeiert: ob im Müsli mit 20 anderen fancy Zutaten oder pur als warmes Porridge mit Beeren.
Nachdem wir uns das erste Mal getraut hatten, Haferflocken mit Gemüse zu kombinieren, waren wir hin und weg. Für uns war es dann nur logisch, Fertigmahlzeiten damit zu kreieren.

Was ist euer nächstes Produkt?

Wir haben da noch ein paar Ideen in der Warteschlange, die auch mit “pott” enden. Du erfährst aber noch früh genug davon 😉

Was macht ihr besser als andere?

Wir wollen Fertigprodukte zum Aufgießen (auch “Instant” genannt) aus der Schmuddelecke rausholen. Wir sagen ja zu einfachen Mahlzeiten – aber nur, wenn sie dabei auch nachhaltig und gesund sind!

Wer steckt hinter dem einpott?

Schön, dass du fragst! Wir sind drei Frauen, die eigentlich nie gründen, aber die Welt immer ein bisschen besser machen wollten. Irgendwann kam dann beides zusammen. Mehr darüber erfährst du hier.

Blieb deine Frage unbeantwortet? Schreib uns einfach eine knackige Nachricht an tach@packundsatt.de